DEAF Weltmeisterschaft in Innerkrems (AUT) - Zusammenfassung


Und schon ist die DEAF Weltmeisterschaft vorbei - es waren tolle 7 Tage!!


Nach dem schweren Sturz bei der Abfahrt konnte ich bei dem darauffolgenden Super-G und der Super-Kombi gleich zwei Silbermedaillen holen!! Damit hätte ich nie gerechnet.


In meiner Spezialdisziplin Riesentorlauf hatte ich mir natürlich auch eine Medaille erhofft, das hat jedoch nicht geklappt – die sehr warmen Wetterverhältnisse und die weiche Piste waren keine guten Bedingungen für mich. Ich bin leider ausgeschieden, genauso wie am nächsten Tag beim letzten Bewerb, dem Slalom.


Ich war am Anfang schon etwas enttäuscht, aber zwei Medaillen sind ein super Erfolg! Und ich bleibe natürlich fleisig dran und kämpfe weiter, damit diese vielleicht auch einmal in Gold glänzen.


Auch der Österreichische Gehörlosen Sportverband (ÖGSV) durfte eine mehr als positive Bilanz ziehen. Österreich hat sich nicht nur organisatorisch, in der Rolle des Gastgebers, sehr gut verkauft, sondern auch sportlich - Österreich belegte im Medaillenspiegel mit 3 Silber- und 4 Bronzemedaillen hinter Russland, Schweiz und Kroatien den sechsten Rang.




15 Ansichten